Grepolis

Grepolis – Vorbereitungen für das Halloween-Event laufen auf Hochtouren

veröffentlicht von Grepolis – Vorbereitungen für das Halloween-Event laufen auf Hochtouren

Am kommenden Mittwoch, dem 15. Oktober 2014 spendiert InnoGames dem kostenlosen Browsergame Grepolis ein frisches Update. Neben einigen Fehlerbehebungen werden die Server auch auf das Halloween-Event des Monats vorbereitet.

Trotz der massiven Kritik der Spieler beim ersten Durchlauf des Events im Jahr 2013 wird euch auch in zu diesem Halloween der griechische Alchimist und Philosoph Demokrit einen Besuch abstatten und euch seine verruchten Zutaten anbieten. Allerdings sollen sich die Belohnungen für das Event verändert haben – weitere Informationen dazu werden im Rahmen der offiziellen Ankündigung des Events folgen.

Darüber hinaus wurden einige Darstellungsfehler behoben und die Möglichkeit entfernt, Silber zu lagern, obwohl das Limit bereits erreicht ist. Weiterhin wurden noch Übersetzungsfehler ausgemerzt und falsche Symbole ausgetauscht. Bedenkt bitte, dass es etwas dauert, ehe das Update aufgespielt ist – sollten die Server also nicht funktionieren, liegt es mit Sicherheit am Spiel selbst und weniger an eurer Internetleitung.

Zum Vergrößern auf ein Bild klicken.

grepolis_feuerschiffgrepolis_screenshot4grepolis_goetteruebersichtgrepolis_screenshot2grepolis_screenshot1grepolis_screenshot3

Diese Games könnten dich auch interessieren:

Goodgame Farmer – manage deinen eigenen virtuellen Bauernhof

Goodgame Farmer

manage deinen eigenen virtuellen Bauernhof

Goalunited auf browsergames-testen.de spielen

Goalunited

Browsergamefussballmanager-hast du es drauf?

Ghost Recon Online – Tom Clancy endlich auch online

Ghost Recon Online

Tom Clancy endlich auch online

Uptasia – Wirtschaft und Wimmelbild-Browsergame im 19. Jahrhundert

Uptasia

Wirtschaft und Wimmelbild-Browsergame im 19. Jahrhundert

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt browsergames-testen.de steht zum VerkaufBesucherstatistiken von browsergames-testen.deetracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse